Archiv des Ökumeneausschusses im Rheinisch-Bergischen Kreis
   
Dienstag, 20. November 2007, ab 19 Uhr, Altenberg
12. Altenberger Forum "Kirche und Politik"

Thema: Ganzheitliche Erziehung ohne Religion? - Kirche und Politik in der Verantwortung

   
   
Programm
19.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst im Altenberger Dom
19.30 Uhr: Imbiss im Martin-Luther-Haus, Altenberg, Uferweg 1
20.00 Uhr: Podiumsgespräch und anschließende Diskussion
im Martin-Luther-Haus, Altenberg, Uferweg 1
Neben Landrat Rolf Menzel, Superintendent Kurt Röhrig und Kreisdechant Klaus Anders
 u.a. mit
Astrid Gilles-Bacciu
Diplom-Pädagogin, Abteilung Erwachsenenbildung, Erzbistum Köln
Cornelia vom Stein
Lehrerin für Praktische Philosophie, Hauptschule Wermelskirchen
Maria Kley-Auerswald
Leiterin des Montessori-Kinderhauses in Kürten-Dürscheid
Uta Faßbender
Schulrätin für Grundschulen, Schulamt für den Rheinisch-Bergischen Kreis
Barbara Engels
Schulreferentin für Kath. Religionsunterricht im Rheinisch-Bergischen Kreis
Pfarrer Dr. Rainer Stuhlmann
Schulreferent des Ev. Kirchenverband Köln und Region
Paul Blazek
Direktor des Gymnasiums Herkenrath und katholischer Religionslehrer
   
Moderation:
Melanie Wielens
freie Journalistin, Köln
  

Eltern wollen für ihre Kinder naturgemäß stets das Beste. Sie wollen ihre Kinder in einem ganzheitlichen Sinn fördern und alle ihre Potentiale zur Entfaltung kommen lassen, um ihnen einen guten Lebensweg zu ermöglichen.
Gehört auch die Religion zu den Bereichen, die Kinder für ein gelingendes Heranwachsen brauchen? Wie wirkt sich das Religiöse und Christliche auf die kindliche Entwicklung aus? Welche Rolle spielt dabei die vorschulische Erziehung und welche der Religionsunterricht an den Schulen? Welche Bedeutung hat das Fach Praktische Philosophie? Und: Soll Religionsunterricht schon von Beginn an getrennt nach Konfessionen unterrichtet werden?
Diesen und weiteren Fragen widmete sich dieser Abend mit kompetenten Gästen auf dem Podium, die zu einer interessanten Diskussion beitrugen.
Auch die Besucher waren eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Willkommen geheißen wurden nicht nur Fachleute, sondern auch zahlreiche interessierte Laien.

  

Eintritt frei

Artikel im
Kölner
Stadt-Anzeiger
 vom
23.11.2007

Flyer als PDF: hier klicken!
Plakat als PDF: hier klicken!

 
Startseite