Archiv des Ökumeneausschusses im Rheinisch-Bergischen Kreis
   
Dienstag, 21. November 2006, ab 19 Uhr, Altenberg
11. Altenberger Forum "Kirche und Politik"

Thema: Freund oder Feind - Christen und Muslime im Gespräch

   

   
  
Programm
19.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst im Altenberger Dom
19.30 Uhr: Imbiss im Martin-Luther-Haus, Altenberg, Uferweg 1
20.00 Uhr: Podiumsgespräch und anschließende Diskussion
im Martin-Luther-Haus, Altenberg, Uferweg 1
Neben Landrat Rolf Menzel und dem Vorsitzenden des Ökumeneausschusses Superintendent Kurt Röhrig
 u.a. mit
Melanie Miehl
christliche Gründungsvorsitzende des Koordinationsrates der Vereinigungen des christlich-islamischen Dialogs in Deutschland (KCID)
Rafet Öztürk
Koordinator für Interreligiösen Dialog der Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIB)
Werner Höbsch
Leiter des Referats für Interreligiösen Dialog und Weltanschauungsfragen des Erzbistums Köln
Pfarrerin Dorothee Schaper
Arbeitsstelle für christlich-muslimische Begegnung des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region
und muslimischen Vertreter
   
Moderation:
Melanie Wielens
Journalistin, Köln
  

Christentum und Islam sind mit Abstand die beiden größten, einflussreichsten und am schnellsten wachsenden Religionen weltweit. Auch in Deutschland ist der Islam zur zweitstärksten Religion geworden. Religion ist nach wie vor ein ausschlaggebender Faktor für die Identität ganzer Kulturen und vieler Gesellschaften. Ein Dialog der Kulturen und Religionen, der nicht bei den Unterschieden, sondern bei den Gemeinsamkeiten ansetzt, scheint in der Lage zu sein, den Frieden der Nationen, Religionen und Kulturen zu fördern. Dass gerade Christen und Muslime unverzichtbar für die Gestaltung dieses Landes, seiner Politik und Gesellschaft sind, wird umso glaubwürdiger, je friedlicher, toleranter und versöhnter Christen und Muslime miteinander umgehen. Die Gäste auf dem Podium lassen eine interessante Diskussion erwarten. Auch die Besucher sind eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Willkommen sind nicht nur Fachleute, sondern vor allem auch interessierte Laien.

  

Eintritt frei!

  
Rückblick im Film? Hier klicken!
  
mehr Infos bei
Elmar Funken (Fon 02202 / 93639-66/0)
oder unter pfarrer-werner@netcologne.de
  
Startseite